Referent/innen

FranzAlt_2Dr. Franz Alt
geboren 1938, Dr. phil. ist Journalist, Buchautor und Fernsehmoderator . Von 1972 bis 1992 war er Leiter und Moderator des politischen Magazins Report, danach leitete er bis 2003 er die Zukunftsredaktion Zeitsprung im SWR, seit 1997 das Magazin Querdenker und seit 2000 das Magazin Grenzenlos in 3sat. Auf seiner Webseite  sowie in seinen zahlreichen Vorträgen setzt er sich mit Solarenergie, Umweltschutz, einer humanistischen Wirtschaft und der Weltpolitik auseinander. Darüber hinaus hat Alt ein Aufsehen erregendes Buch über Jesus als Mann veröffentlicht und mit dem Dalai Lama den Appell „Ethik ist wichtiger als Religion“ verfasst.

Angaangaq_13x13_300dpi_sRGBAngaangaq Angakkorsuaq
geboren 1947, ist Schamane, Heiler, Geschichtenerzähler und Träger der Qilaut (Windtrommel). Sein Name bedeutet „Der Mann, der so aussieht wie sein Onkel“; dazu trägt er den Ehrentitel Angakkorsuaq: Großer Schamane. Er ist ein international anerkannter Ältester der westgrönländischen Kalaalli-Eskimos und stammt aus einer Familie traditioneller Heiler. Von seiner Großmutter wurde schon im Kleinkindalter auf seine Aufgaben vorbereitet. Als Repräsentant indigener Völker und Leiter von Heilkreisen, Intensivseminaren und Schwitzhütten überwindet er die Grenzen zwischen Kulturen und Glauben bei Jung und Alt. Seine tief in der Weisheit seines Volkes verwurzelte Arbeit hat ihn in über 50 Länder auf allen Kontinenten geführt. Zu seinen Buchveröffentlichungen zählen „Schmelzt das Eis in euren Herzen.  Aufruf zu einem geistigen Klimawandel“, „Der Alltagsschamane“ und „Schamanische Weisheiten für ein glückliches Leben“. Angaangaq ist darüber hinaus einer der ProtagonistInnen dreier Dokumentarfilme: „Brigdewalkers“, „Eqqissineq“ sowie „Gier – ein verhängnisvolles Verlangen“.

esztergabriellabanffy_5_webDDr. Eszter Gabriella Bánffy
ist praktizierende christliche Theologin, Psychologin, Lebens- und Sozialberaterin, Pädagogin, Psychodramatherapeutin und Bibliodramatikerin.

 

GesheTenzinDhargye_2Ehrwürdiger Lama Geshe Tenzin Dhargye
geboren 1968, ist ein hoch anerkannter Gelehrter der Buddhistischen Wissenschaft, Philosophie und Religion. Er zählt er zu den größten Denkern des Buddhismus der Gegenwart. Bereits mit 18 Jahren begann er selbst zu unterrichten – zunächst an der Universität des Klosters, dann am Sitz der tibetischen Exilregierung in Dharamsala in Indien und schließlich an der Universität Virginia in den USA. Seit 2000 wirkt Lama Geshe Tenzin Dhargye im Auftrag Seiner Heiligkeit des 14. Dalai Lama in Österreich. Er gründete das Tibetisch-Buddhistische Zentrum TDC – Thekchen Dho-ngag Choeling – und ist Direktor des Tibetzentrum Instituts – Internationales Institut für Höhere Tibetische Studien – in Hüttenberg, Kärnten, das unter der Schirmherrschaft Seiner Heiligkeit des 14. Dalai Lama steht.

hanseidenbergerP. Mag. Hans Eidenberger SM
ist geistlicher Assistent des Bildungshauses Greisinghof und Vorsitzender des Trägervereins. Er leitet Seminare, Exerzitien und die Bibelschule Greisinghof und bietet Einzelbegleitungen an.

 

Christiane_und_Walter_Friedl-GrueneckerChristiane Grünecker
geboren 1954, ist seit 20 Jahren  in eigener Praxis Heilpraktikerin. In Frankreich erwarb sie den Bachelor in Klinischer Psychologie und Ethnopsychiatrie an der Universität Lyon II, in Portugal den Master of Science in Chinesischer Medizin an der Universität Porto. Seit nunmehr 40 Jahren beschäftigt sie sich – auch im Rahmen verschiedener Aus- und Fortbildungen – mit verschiedenen Formen der Heilkunde, Medizin, Psychologie und Psychiatrie. Zusammen mit Walter Friedl-Grünecker hat sie das Seminarhaus Knaubenhof in Süddeutschland aufgebaut und geführt, in dem sie während des Winterhalbjahres in ihrer Praxis für Heilkunde und Psychotherapie tätig ist. Die andere Hälfte des Jahres verbringt sie im HealingRetreatCenter Goladinha in Zentralportugal, das sie und Walter Friedl-Grünecker seit 2009 zusammen aufbauen.
Tragischerweise vernichten die Jahrhundertwaldbrände im Juni 2017 große Teile des Anwesens und verunmöglichen Christiane und Walter Friedl-Grünecker die Anreise zum Kongress.

Walter Friedl-Grünecker
geboren 1955, ist Initiatorischer Männermentor und Gründungsmitglied im Ältestenrat von Der Weg Der Männer. Vor 10 Jahren brachte er die Initiatorische Männerarbeit nach Süddeutschland.  Als Baubiologe und Restaurator hat er auf der materiellen Ebene vor 20 Jahren das Seminarhaus Knaubenhof aus einem historischen Jurahof in Bayern entstehen lassen. Auf der geistig-spirituellen Ebene öffnet er durch Ritual- und Symbolarbeit, systemisches Arbeiten und Naturerleben Räume in Männerseminaren, Retreats, Schwitzhütten und bei Feuerläufen. Seit 2009 lebt er mit seiner Frau Christiane Grünecker in Zentralportugal  und verwandelt ein kleines Dorf aus Natursteinhäusern in das von den Waldbränden im Juni 2017 schwer betroffene HealingRetreatCenter Goladinha.

ulrikehobbsscharnerUlrike Hobbs-Scharner
geboren 1950, ist Autorin und Seminarleiterin. Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie in der Lüneburger Heide. Schon sehr früh erfuhr sie eine tief greifende theologische Ausbildung, die über zwölf Jahre mit einer externen Unterweisung in einem kontemplativen Kloster verbunden war. Neben intensiven Studien der spanischen und deutschen Mystik erlernte sie verschiedene Meditationstechniken westlicher und östlicher Prägung bei Lehrern in Europa und Asien.
Um den Menschen bei der Beantwortung ihrer Fragen nach dem Lebenssinn, nach Meditationsübungen, alternativen Heilweisen und Bewusstseinserweiterung zu helfen, gründete sie im Jahre 1997 den Verein Heiler Mensch – Heile Erde e.V.
Im Jahre 2005 rief sie die Freie Akademie für Ethik und Bewusstsein ins Leben. Sie bietet eine siebenjährige Ausbildung, um das Fundament für eine verantwortungsvolle, kompetente und sinnerfüllte Lebensführung im persönlichen, beruflichen und sozialen Bereich zu legen.

BernhardHuter_2Bernhard Huter
geboren 1963, ist Leiter der Akademie für Lebens- und Sozialberatung Tirol, Diplomierter Sozialpädagoge, Festhaltetherapeut und Dozent in der Aussöhnungsarbeit nach Irina Prekop, Initiationsmentor und Seminarleiter.

 

LindaJarosch__2.Linda Jarosch
geboren 1947, ist selbstständige Bildungsreferentin und Autorin. Sie hält Seminare und Vorträge zu Themen, die Frauen und Männer heute bewegen. Ihr Anliegen ist es, Menschen in ihrer Eigenverantwortlichkeit zu stärken und vor allem Frauen darin zu unterstützen, ihren persönlichen Lebenssinn zu erkennen.
Sie ist Autorin der Bücher „Ab morgen trage ich rot – Frauen entdecken ihre Freiheit“ sowie „Ich sehe dich und finde mich. Mutter-Tochter-Beziehung –  der Schlüssel zur eigenen Kraft“. Mit ihrem Bruder Anselm Grün hat sie das Buch “ Königin und Wilde Frau – lebe, was du bist“ veröffentlicht.

AnnetteKaiser Pfingsten 2013Annette Kaiser
geboren 1948, ist spirituelle Lehrerin und spirituelle Leiterin der Villa Unspunnen in der Schweiz und der Windschnur in Deutschland. Seit 1991 leitet sie Meditations-Retreats in verschiedenen Ländern. Sie folgt dabei dem pfadlosen Pfad der Liebe, der ihr von Irina Tweedie vermittelt wurde.
Annette Kaiser ist Autorin mehrerer spiritueller Bücher wie „Der Weg hat keinen Namen. Leben und Vision einer Sufi-Lehrerin und „Erwachende Seele. Die zwölf Phasen des Gebets“. Sie hat den „Einen Übungsweg DO“ entwickelt, als Visionärin einer Universellen Spiritualität engagiert sie sich kreativ für EINE Welt – EINE Menschheit – EIN Bewusstsein – lokal und global.

WernerLaminger_2Mag. Werner Laminger
geboren 1957, ist langjähriger Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendhilfe in der Steiermark, Lebens- und Sozialberater, Körpertherapeut, Bewährungshelfer, Leiter von Männerinitiationsseminaren sowie Gründungsvater von Der Weg der Männer in Südostösterreich.

GabrielLoserDr. Gabriel Looser
geboren 1948, ist theologischer Begleiter, Referent und Autor. Ausgebildet in christlicher Theologie und humanistischer Psychologie hat er seine Auseinandersetzung mit Sterben und Tod in Begegnungen mit tibetischen Gelehrten wie dem Lama Sogyal Rinpoche, dem Sufi-Meister Jabrane Sebnat sowie Lehrern anderer Traditionen vertieft.
Nach vielen Jahren in der Seelsorge für Betagten und Sterbende hat er 1992 in Bern das Institut Looser für spirituelle Sterbebegleitung gegründet und auf diesem Gebiet bis zu seinem Rückzug Ende 2015 im deutschsprachigen Raum gelehrt.
Zu seinen Buchveröffentlichungen zählen „Im Sterben die Fülle des Lebens erfahren“, „Welches Leben nach dem Tod? Reinkarnation und christlicher Glaube“ und „Wohin geht die Seele? Ein Reiseführer ins Jenseits“.

RotraudPerner_freiProf.in Dr.in Rotraud A. Perner MTh
geboren 1944, ist promovierte Juristin, Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin in eigener Praxis, akademisch zertifizierte Erwachsenenpädagogin sowie evangelische Theologin. Als solche ist sie im Ehrenamt Hochschulpfarrerin für alle niederösterreichischen Universitäten und Fachhochschulen.
Sie hat mitgewirkt, die Lebens- und Sozialberatung in Österreich zu etablieren und unterrichtet an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen sowie an ihrer eigenen Akademie für Salutogenese & Mesoziation (ASM).
Perner hat im Lauf ihrer langen beruflichen Laufbahn verschiedene Methoden entwickelt. Dazu gehören die Mesoziation als Lösungsverfahren für Konflikte von mehr als zwei Personen, die Provokativpädagogik sowie die Salutoenergethik zum Entschlüsseln von Heilungsvorgängen.
Sie hat zahlreiche einflussreiche Bücher zu verschiedensten Themen wie Gewaltprävention, Erotik und Sexualität publiziert. Ihre jüngsten Veröffentlichungen sind „Mut. Das ultimative Lebensgefühl“ und „Was Frauen stresst. Eine Erhebung“.

ReinholdSchaefer_2Reinhold Hermann Schäfer
geboren 1950, ist Schauspieler, Spezialcoach und Initiationsmentor des Männerquest-Instituts. Seit 20 Jahren begleitet er Männer in Sinnkrisen, bewussten Umbruchsphasen und schwierigen Entscheidungssituationen. Ebenso bei der Versöhnung mit ihrer „inneren“ instinkthaften, wilden Natur und der sozialen Welt „draußen“. Dabei geht es zentral um ein Mannsein jenseits von „Softie“ und „Macho“ und um die Nutzen bringende Verbindung von traditioneller und moderner Männerkultur. Reinhold Hermann Schäfer ist Mitgründer und Mentor einer Männertherapie, die in einer wissenschaftlichen Untersuchung von Dr. Pascal Böttcher an der Medizinischen Fakultät in Ulm 2013 – für die 2.500 Patienten befragt wurden – unter dem Titel: „Der Effekt der Intervention – Schwitzhütte – Vergleich zur üblichen psychosomatischen Rehabilitation auf die Veränderung psychischer Beschwerden“ als signifikant evaluiert wurde.
Darüber hinaus ist Schäfer Autor mehrer Bücher wie „Männer Quest. Die Reise ins Herz des Mannes“,
„Wüstlinge. Männer Quest in der Wüste Sinai“ und „Die Hechtzauberer“. Zusammen mit
Buch in Kooperation mit Ulrich Meier und Rolf Pohl hat er „Männliche Sexualität –Drama und Entwicklungschance“ herausgegeben.

Galsan TschinagGalsan Tschinag
ist 1943 „im Winter zu einer Zeit, als die Schafe zu lammen beginnen“ in einer Nomadenjurte in der Mongolei geboren worden. Galsan Tschinag wirkt auf vielfältige Art und Weise: als Stammesoberhaupt der Tuva, eines alten Volkes in der Mongolei; als diplomierter Germanist und Schriftsteller, der schon zahlreiche internationale Preise erhalten hat; als Schamane und weiser Mann, der sich innerhalb und außerhalb der Mongolei weltbürgerlich engagiert.
Sein aktuelles Herzensprojekt ist die Wiederbewaldung eines Teils der Mongolei und des Hohen Altai. Seit April 2009 pflanzt die Galsan-Tschinag-Stiftung mit Unterstützung von SpenderInnen und Fördervereinen Baumsetzlinge. Inzwischen ist die Anzahl der gesetzten Bäumchen auf 300.000 Bäume angewachsen. Seit vielen Jahren kommt Tschinag im Frühjahr und Herbst nach Europa, um im deutschsprachigen Raum Lesungen und Heilerseminare zu gestalten sowie Vorträge zur Rettung der Natur planetenweit zu halten. Zu seinem literarischen Werk zählen die Bücher „Der singende Fels“, „Gold und Staub“ und „Der Mann, die Frau, das Schaf, das Kind“.

helgaundmanfredweule_kleinDr. Helga Weule
ist Philosophin, Autorin, Malerin und seit 35 Jahren Beraterin für Menschen und Organisationen. Sie leitet Kreativitäts- und Intuitionstrainings im Management und internationale Trainingsprojekte mit afrikanischen und EU-Ländern. Die Großmutter von fünf Enkelkindern ist Orakelleserin in der Tradition der Dagara und Lehrende für Gruppendynamik (ÖGGO) sowie psychosoziale Beratung und Supervision (ÖVS).

Manfred Weule M.A.
ist Ethnologe und langjähriger Leiter interkultureller Projekte mit Malidoma Patrice Somé Ph.D., Stammesältester der Dagara in Burkina Faso. Weule arbeitet als Organisationsberater, Supervisor und psychosozialer Berater (LSB). Er ist Lehrender im Institut Bewusstseinsstrategien und im Heldenreise-Netzwerk „Abenteuer Leben“, das er derzeit auch als Sprecher vertritt – sowie Großvater, Flötenspieler und Autor.

Paul ZuzlehnerUniv.Prof. Dr. Paul Michael Zulehner
geboren 1939, ist Theologe, katholischer Priester und gehört zu den bekanntesten Religionssoziologen Europas. Er lehrte an den Universitäten Bamberg, Passau und Wien. Sein Spezialgebiet ist die Religions- und Werteforschung; darüber hinaus hat er Bücher und Texte zu Jugendwerten, zur Männerforschung, zur Sinnfrage in der Gesellschaft und zur Kirchensteuer publiziert. Zulehner ist seit 2008 emeritiert, aber weiterhin in der Wissenschaft aktiv tätig.

Musikalische Begleitung und Umrahmung
Kohelet 3
Die Band Kohelet3 – am Greisinghof vertreten durch das Ehepaar Ewa und Bohdan Hanushevsky (Alt-Sax, Akkordeon, Vocals) – schafft eine Verknüpfung zwischen archaischen Musikkulturen und musikalischen Gegenwartsströmungen, und vernetzt diese mit gefühlvollen wie gleichermaßen fulminanten Improvisationen. Kohelet 3 steht für Lebensfreude und Weisheit, Existenzphilosophie mit lang gezogenen Tönen und Schleunigern. Jazzig. Folkig. Leidenschaftlich.

 

Organisation

Mag. Berthold Tauber
war vor seiner gegenwärtigen Tätigkeit als Leiter des Bildungshauses Greisinghof Direktor der Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Diakoniewerks in Linz und Vortragender an der Medizinischen Fortbildungsakademie Oberösterreich.

PeterThomaset_2Peter Alexander Thomaset
ist psychosozialer Lebensberater und Supervisor im Beratungszentrum Wörgl, das er mit seiner Frau Wilhelmine Gumpoltsberger gegründet hat. Von seinem Mentor, dem Zen-Mönch Gregory Campbell, hat Thomaset vor über 25 Jahren die initiatorische Männerarbeit Der Weg der Männer übertragen bekommen. Thomaset ist Seminar- und Ritualleiter, spiritueller Sterbebegleiter, Dozent der Schule der Liebe in der Familie nach Irina Prekop, Ausbildner an der Lebens- und Sozialberaterakademie Tirol sowie Yoga-Lehrer und -Therapeut.

henry_kirchner_2Henry Kirchner
ist Changemangementberater, Coach und Ingenieur. In einer Krise entdeckte er 2009 die Männerarbeit, in der sich seither engagiert – als initiatorischer Mentor, erfahrener, und langjähiger Seminarleiter sowie Ausbilder beim Weg der Männer in unterschiedlichen Regionen. Sein Motto: Menschen aus ihrer Verwicklung in ihre Entwicklung helfen.

Florian Sedmak
ist unter anderem Texter und seit 2013 auf dem Weg der Männer unterwegs, seit 2016 als Co-Seminarleiter. In seinem Wohnort Vorchdorf schafft er mit seinem Freund und Kollegen Peter Lichtkoppler einmal monatlich einen offenen Raum für Männer.

Advertisements